Feuerwehrtag 2017

Auch wen Petrus kein einsehen hatte und uns mit Regen, Wind und 11 Grad besuchte, haben wir am 07. Oktober unseren Feuerwehrtag begangen. Wochen der Vorbereitung sollten ja nicht umsonst gewesen sein.

Die Fahrzeughalle wurde für die Besucher hergerichtet und die Infostände eingerichtet.

Wir konnten einige Kameraden der anderen Feuerwehren und Hilfsorganisationen begrüßen, die uns bei der Durchführung unterstützten. So eine Veranstaltung durchzuführen, benötigt wirklich viele helfenden Hände (und Pfoten):

Die Freiwillige Feuerwehr Worpswede präsentierte ihre Drehleiter (DLK 23/12), mit der wir auch noch später eine Vorführung planten.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hambergen mit ihrem Rüstwagen (RW 1) waren auch dabei. Schließlich wollten wir ja noch einen PKW zum Cabrio modifizieren.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Holste-Hellingst, die mit ihrem LF 10 die Rundfahrten für Interessierte Kleine (und Große) durchführten.

Die Kollegen vom Deutschen Roten Kreuz – Ortsverein Hambergen e.V. , die auch aktiv an den verschiedenen Vorführungen mitwirkten.

Die Rettungshundestaffel Osterholz, die uns demonstrierten, wie die Arbeit mit den Hunden aussieht. An ihrem Infostand gab es auch viel interessantes zu sehen.

Die Jugendfeuerwehr Vollersode hatte für die kleinen was vorbereitet und eine Hüpfburg in der Hinterhand.

Für das leibliche Wohl sorgte der Festausschuss mit Bratwurst, Pommes und Getränken und die Frauen/Freundinnen der Kameraden (Die Kaffee- und Kuchentafel war vom feinsten). Mädels – ihr seit unverzichtbar!

Kurz vor dem Start der Vorführungen ließ es sich Timo Kück (GBM Worpswede) trotz seinem hohen Alters von 40 Jahren und einem Tag (Glückwunsch nochmal) nicht nehmen eine Erkundung aus der Höhe durchzuführen und alle Besucher zu begrüßen.

Hier sein Bericht:

Timo Kück, Gemeindebrandmeister (GBM) der Feuerwehr Worpswede demonstriert zwischen den einzelnen Vorführungen immer mal wieder was passiert, wenn man brennendes Fett mit Wasser löscht – nichts gutes.

Die Rettungshundestaffel Osterholz startete dann den aktiven Teil des Tages mit ihrer Vorführung.
Jaqueline Reinke (Ausbilderin bei der Rettungshundestaffel) kommentierte die Arbeit der Flächenhunde und Mantrailer. Die Hunde hatten trotz des Sch…-Wetters (Sorry Ute & Timmy, konnte ich mir nicht verkneifen) sichtlich Spaß an der Arbeit.

Weiter ging es mit der Vorführung der technischen Hilfleistung „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“. Die Rettung der Person (Dank an die Kollegin von der Rettungshundestaffel für ihr Vertrauen) wurde von einer Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Vollersode unter Mitwirkung der Freiwilligen Feuerwehr Hambergen und dem Deutschen Roten Kreuz durchgeführt. Jens Bullwinkel, Gemeindebrandmeister der Feuerwehr Hambergen, erläuterte anschaulich die einzelnen Arbeitsschritte den Zuschauern.

Die schonende Rettung einer Person vom Dach eines LKW‘s (dargestellt vom RW 1 der FF Hambergen) mit hilfe der Drehleiter/Korb (DLK) stellte den Abschluss der Präsentationen dar. Kameraden der FF Vollersode, der FF Worpswede und des DRK bildeten hierzu ein Team.